Justin: Viele Wege führen zum Ziel

Als Elektrotechniker ist Justin für einen vielseitigen Aufgabenbereich zuständig. Darunter fallen beispielsweise die Überprüfung von elektrischen Geräten, Anlagen oder Maschinen sowie ihre Inbetriebnahme. Er kümmert sich aber auch um die Verdrahtung und Programmierung von Baugruppen und führt diverse Wartungsarbeiten durch.

Technik und Rugby 
Mit Händen und Füßen arbeiten und jede Menge Technik: Justin liebt die handwerkliche Arbeit. Der endgültige Entschluss zur Lehre zum Elektrotechniker fiel dann in der Hauptschule. Nach der Absolvierung mehreren Praktika war für den jungen Mann klar: Er will Handwerk und Technik zu seinem Beruf machen. In seiner Freizeit verfolgt er ein großes Ziel: Justin will Rugby Profi werden.

Alle Türen stehen offen 
„Nach der Lehre stehen einem auf jeden Fall alle Türen offen, schließlich kann man sich ja immer weiterbilden“, gibt der Lehrling zu bedenken. „Ich kann zum Beispiel Baustellenleiter werden oder Firmenchef.“ Sich mit 14 Jahren für den richtigen Beruf zu entscheiden, stellte für Justin eine große Herausforderung dar. Durch die Unterstützung seiner Eltern konnte er aber diese Entscheidung bravurös meistern. Durch seine ersten Praxiserfahrungen in der Hauptschule wurde Justin und seinen Eltern klar, dass der praktische Weg für Justin der richtige ist.

Ein Mentor in der Lehre 
„Sich sehr jung für einen Berufsweg entscheiden zu müssen, ist nicht immer einfach, aber man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass man nach seiner abgeschlossenen Lehre immer noch in eine andere Richtung gehen kann“, sagt Justins Mentor Matthias. Sein Rat für alle  jungen Menschen: „Es gibt viele Ausbildungswege und es gibt für jeden einen passenden Ausbildungsweg – man muss ihn nur finden. Die abgeschlossene Ausbildung nimmt dir keiner mehr weg und danach hat man immer noch die Möglichkeit etwas Neues zu starten und zu machen“. Matthias ist besonders stolz auf Justin, denn der junge Mann hat seinen passenden Ausbildungsweg bereits gefunden. Er ist auch besonders fasziniert, dass Justin neben seiner Ausbildung weiterhin zeit für sein Hobby hat. Justin ist leidenschaftlicher Rugbyspieler und lebt managt Sport und Arbeit bravurös. Eine Leidenschaft neben der Arbeit zu haben, bringt den nötigen Ausgleich zum Arbeitsleben.

Große Pläne in der Zukunft 
Sein nächstes Ziel ist auf jeden Fall seine Lehre abzuschließen. Doch sobald der euphorische Auszubildende seine Lehrabschlussprüfung erledigt hat, plant er für ein Jahr nach Irland zu gehen. „Irland ist in Rugby in einer höheren Liga und dort will ich unbedingt mal spielen“. Sein Traum: Profi-Rugbyspieler zu werden. Dafür hat er auch schon einen genauen Plan: der sportliche Justin möchte erst in kleineren Ligen anfangen und sich dann hocharbeiten. Bei seinem nächsten Weg wird er sicher wieder genauso von seinen unterstützenden Eltern begleitet.

zloe_justin
zloe_justin_armdruecken